Bärlauchpesto selbstgemacht

 -Der Betrag ist übrigens nicht gesponsert, enthält jedoch auf Grund der abgebildeten Marken Werbeinhalte-

Wieso nicht jetzt, wenn ihr Zeit habt, einkochen und -lagern und den Rest des Jahres genießen!?

Bärlauch hat derzeit ja Saison und weil wir länger etwas davon haben wollen, verarbeiten wir ihn einfach zu einem leckeren Bärlauchpesto. Das trifft sich ausgezeichnet und zwar nicht nur weil die meisten derzeit wohl mehr als genug Pasta zuhause haben. 😉

Bärlauchpesto passt aber nicht nur hervorragend zu Pasta, sondern auch zu Kartoffeln, Püree und vielem mehr.

Los geht’s:

Zutaten:

2 Bund Bärlauch

Saft einer Zitrone

1 EL Salz

1 TL Zucker oder etwas Süßstoff

1 Hand voll Pinienkerne oder Nüsse

4 EL Parmesan

1/8 l Olivenöl

 

Zubereitung:

Bärlauch waschen und trocknen lassen und dann in ein Gefäß oder euren Zerkleinerer geben. Eine Zitrone auspressen, den Saft zur Petersilie geben, 1/8 l Olivenöl und das Salz ebenfalls dazugeben und nun alles kurz, aber heftig – damit der Bärlauch nicht bitter wird zerkleinern oder mit dem Pürrierstab pürrieren.

Nun füllt ihr die Masse in saubere Gläser (Achtung: oben 2cm Platz lassen), die ihr vorher mit kochend heißem Wasser ausgespült habt, damit keine Verunreinigungen in eure Masse gelangen und das Ganze so haltbar bleibt. Achtet darauf, dass keine Lufteinschlüsse entstehen und drückt das Pesto zur Sicherheit noch einmal mit einem Löffel flach. Danach füllt ihr 1cm Öl ein, sodass ihr oben mit Öl abschließt und so alles haltbar wird. Dann einfach Gläser verschließen und kühl und trocken lagern.

Nun könnt ihr euer Bärlauchpesto immer für leckere Kreationen hernehmen, aber nicht vergessen immer einen sauberen Löffel zum Rausnehmen verwenden und das angebrauchte Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Viel Freude beim Nachmachen!

Alles Liebe & bleibt gesund,

Carina & Lisa

Ein Kommentar zu „Bärlauchpesto selbstgemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s