Hey, little (Teddy) BEAR – unser Review des Foreo BEAR

-Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit FOREO-

Anti-Aging Trends für zuhause haben sich im letzten Jahr nicht zuletzt aufgrund der Lockdowns steigernder Beliebtheit erfreut! Egal ob Faceroller oder Gesichtsyoga – wir haben etwas gefunden, dass noch viel cooler ist und auch noch um einiges schneller und effektiver funktioniert. Mit Facerollern sollen Seren in die Haut einmassiert werden und durch ausstreichen einzelner Gesichtspartien gestrafft werden. Straffend wirken soll auch Gesichtsyoga, bei dem man versucht die Muskeln zu aktivieren und so Fältchen entgegenzuwirken. Eine Behandlung, die beides vereint haben wir nun mit dem Foreo BEAR gefunden.

Das Besondere am Foreo BEAR ist allerdings, dass man nicht nur Serum damit einmassieren kann und Gesichtsmuskeln massiert, sondern ganz nebenbei auch noch die Muskeln trainiert. Wie das funktioniert? Durch Mikrostrom! Mikro-was? Mikrostrom, auch >>microcurrent<< genannt, ist das Nonplusultra, wenn es darum geht sein Gesicht zu trainieren.  Ein Homeworkout der anderen Art sozusagen, ein Workout nur fürs Gesicht. Wusstet ihr, dass sich über 40 Muskeln in unserem Gesicht befinden und ja auch denen sollten wir Aufmerksamkeit entgegenbringen. Stromtraining für den Körper nutzen inzwischen ja auch schon viele, warum also nicht auch unser Gesicht mit Mikrostrom trainieren und >>Aging<< und >>Sagging<< („absacken“) den Kampf ansagen.

Wer sich jetzt aber vor Schmerzen fürchtet, den möchten wir gerne beruhigen – wir haben den BEAR ausführlich getestet und die Behandlung tut überhaupt nicht weh. Zudem verfügt der BEAR über ein Anti-Schock System, durch das unangenehme Stromschläge verhindert werden. Zum einen steigert sich außerdem die gewählte Intensität innerhalb von 0,15 Sekunden erst bei vollständigem Hautkontakt, zum anderen wird während der Anwendung von BEAR kontinuierlich der Hautwiderstand in Echtzeit gemessen, um leichte Justierungen der Microcurrent-Stärke vorzunehmen, je nach Feuchtigkeitszustand.

Auch vor stundenlangen, anstrengenden und schweißtreibenden Workouts müsst ihr euch nicht fürchten, denn die stimulierende Microcurrent-Technologie und die effektiven T-Sonic Pulsationen trainieren euer Gesicht in nur 4 Minuten und das ganz einfach vom Sofa oder Badezimmer aus.

Das Ganze funktioniert mit den zwei verchromten Elektroden des BEARs, durch die Mikrostrom in die Haut geleitet wird. Zur Unterstützung tragt ihr vorher ganz einfach das „Serum Serum Serum“ von Foreo auf, das eure Haut nicht nur mit Hyaluronsäure, Squalan und Feuchtigkeit versorgt, sondern auch stromleitend wirkt und so eure Behandlung mit dem BEAR noch effektiver macht. Der Mikrostrom stimuliert die Muskulatur in der Tiefe, regt die Durchblutung an und fördert den natürlichen Regenerationsprozess. Durch die 4 minütige Behandlung wird man übrigens ganz einfach mittels der Foreo App geführt und strafft und konturiert währenddessen nicht nur Stirn-, Wangen- und Kinnpartie, sondern auch die Jawline und den Hals!

Unser Fazit nachdem wir den Foreo BEAR ein Vierteljahr getestet haben:

Wir mögen den Sofort-Effekt! Ja, richtig gelesen! Bereits direkt nach der Anwendung fühlt sich unser Gesicht gestrafft an und auch deutlich praller. Wir finden ihn übrigens auch optimal zur Verbesserung von „hooded eyes“. Zudem neigt Carina zu einer stark verspannten Kieferpartie und auch hier ist der BEAR mehr als angenehm und schafft Linderung. Eine häufig gestellte Frage auf Instagram war, ob der BEAR Muskelkater verursacht und das können wir definitiv verneinen, eher das Gegenteil ist unserer Meinung der Fall. Das Gesicht fühlt sich zwar straff und prall an, aber auch leicht und entspannt.

Die Behandlung lässt sich unserer Meinung nach wirklich mit jener mittels Faceroller vergleichen, durch den Mikrostrom und die Massage-Vibration aber eben viel effizienter. Aber am besten ihr probiert den BEAR selbst aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s